Basel und das Kupfer

Kupfer-Geschichte: Wissen Sie, woher der Name Kupfer kommt? Und welche Göttin die Schutzherrin dieses Metalls ist? Wir sind der Geschichte des Kupfers nachgegangen und zeigen Ihnen auf, welche Gegenstände früher aus Kupfer hergestellt wurden, welche Berufe damit zu tun hatten, wie kupferne Backformen verwendet wurden und vieles mehr.
Kupfer-Künstler: Die Berufsleute, die vermutlich am meisten mit Kupfer zu tun haben, sind die Spengler. Herr Leonhardt erzählte uns, wie er und seine Mitarbeitenden mit Kupfer umgehen und worauf sie zu achten haben. Selbst nach jahrzehntelanger Berufstätigkeit ist seine Begeisterung für dieses Metall noch immer gross. Wir zeigen Einblicke in eine Basler Spenglerei.
Basler Kupfer: Dass es früher Kupferschmiede gab, davon zeugen die Basler Häuser mit dem Namen 'Zum Kupferturm' und 'Zur Kupferschmiede'. Doch auch neuere und ganz neue Bauten stehen im Zeichen des Kupfers - wir präsentieren fotografische Impressionen zum Thema Kupfer.

Weitere Themen:
Raritäten: mit dem Stichel - Basler Kupferstiche
Baseldytsch: Kolumne von Armin Faes
Kunstgeschichte: Der Kupferstecher Matthäus Merian d.Ä.
A propos: Käfer, Blaublütler und Bettflaschen
Rezept: Polenta im Kupferkessel
Rätsel, Literatur, Für Sie entdeckt, Veranstaltungskalender

Produkt-ID: BwB 2002-04

6.00 CHF

inkl. 2.4% MwSt
Stk

Zurück zur Übersicht