Basel und der Ring

Einen Ring, sie zu einen...
Wissen Sie, woraus die ersten Fingerringe bestanden, und wie sie im Verlauf der Jahrhunderte weiterentwickelt wurden? Womit arbeiteten die Etrusker, die Kelten, die Römer? Und wie sahen diese Ringe aus? Woher kommt eigentlich der Brauch des Verlobungs- oder des Eheringes, wie wurden Siegel- und Schlüsselringe verwendet? Kennen Sie den frühesten Ringsammler aus dem 14. Jahrhundert? Und was hat es mit Wagners und Tolkiens Ringen auf sich? In unserem Geschichtsartikel erfahren Sie viel über die unterschiedlichsten Ringe und Reifen - bis hin zu Velo- und Cityring...

Vom Ring zum Kreis-el
Eigentlich sind auch die Verkehrskreisel eine Art Ring. Wir zeigen auf, wer den Kreisverkehr erfunden hat, wo die Kreisel erstmals auftauchten und welche Arten es heute gibt. Dazu zeigen wir Ihnen Kreisel aus Basel und aus der Umgebung - vor allem die Gemeinde Pratteln fördert die ‹Kunst im Kreisel› enorm. In Basel ist ein Kreisel leider - laut Auskunft des Planungsamts Basel-Stadt - einfach eine "Verkehrsanlage". Deshalb gibt es in Basel nur wenige Kunst-Kreisel.

Die Ringlinie des 2er Trams
Die älteren Leserinnen und Leser unter Ihnen dürften sich vielleicht noch erinnern, dass einmal der Zweier durch den Schützengraben vor dem Spalentor vorbeifuhr. Diese klassische Ringlinie musste dem Konzept des Cityrings weichen; wir zeigen, wie es früher aussah, als der Zweier noch über die Johanniterbrücke fuhr, und geben Eindrücke von der heutigen Verkehrssituation zwischen Spalenschulhaus und Badischem Bahnhof.

Auf dem Ring um die Stadt
In Baesl gibt es insgesamt 14 Strassen, welche die Bezeichnung ‹Ring› im Namen tragen. Begleiten Sie uns auf einem fotografischen Rundgang durch die Ringstrassen und entdecken Sie deren unterschiedlichen Ansichten. Und natürlich gehen wir auch kurz auf das Quartier ‹Am Ring› ein.

Für Sie entdeckt
Wir stellen Ihnen die beiden BwieBasel-Editionen vor: "Basel und seine Brunnen" und "Basel und der Tod"


Weitere Themen
Für Sie entdeckt:
die beiden BwieBasel-Editionen
Baaseldytsch:
E Syte Baseldytsch von Beat Trachsler
A propos:
... wichtige und unwichtige Ringe
Literatur: Basler Bestseller im Mai/Juni 2018 und zwei Buchempfehlungen
Aktuell: J.P. Hebels Schweizerreise im Dreiländermuseum
Aktuell: Schwere Maschinen und gute Musik am Rheinufer
Aktuell: Ron Arad mit Ungewöhnlichem im Vitra Schaudepot
Aktuell: Spezielle Anlässe im Juli/August 2018
Internet-Adressen und Telefonnummern
Leserbriefe
Rätsel

Diese Ausgabe ist als gedruckte Version für Fr. 9.50 und als PDF-Download für Fr. 8.– erhältlich.
Bitte bestellen Sie die Print-Ausgabe mit untenstehendem Button (‹In den Warenkorb›).

Produkt-ID: BwB 2018-03

9.50 CHF

inkl. 2.5% MwSt
Stk

Zurück zur Übersicht